Icona 2019

IGT Mittelberg Lagrein

Ein besonderer Jahrgang des „Icona“. Die Trauben wurden aufgrund der wechselnden Witterung zur Erntephase etwas früher gelesen, dadurch war der Zuckergehalt relativ niedrig und der zu erwartende Alkholgehalt bei „nur“ etwa 12 % vol.
Nach der gängigen Praxis hätte man sofort zu Traubenmostkonzentrat oder anderen Süßstoffen gegriffen, ich entschied mich jedoch dagegen um den Wein und vor allem den Jahrgang ehrlich und authentisch herzustellen.
Das Ergebnis ist eine neue und sehr interessante Lagrein Stilistik.
Durch den niederen Alkoholgehalt und der dafür höheren Säure schmeckt dieser Jahrgang viel frischer und fruchtiger, wie man es von einen Lagrein eigentlich nicht gewohnt ist. Die Kombination mit den feinen Gerbstoffen und der trotzdem dunkel-rubinroten Farbe ergibt ein vielseitiges Geschmackserlebnis der zu 100 % den Jahrgang wiederspiegelt.

Vinifizierung

Die Trauben wurden direkt mit der Abbermaschine von dem Stielgerüst entfernt und ohne Traubenquetsche in den Stahltank gefüllt. Der Verzicht der Traubenquetsche verhindert eine zu große mechanische Belastung des Traubengutes.
Ein Teil der Maische (ca. 20 %) wurde mit Stielgerüst verarbeitet, um den Wein eine komplexere Gerbstoff-Struktur zu verleihen.

Die Gärung erfoglte für 16 Tage im Stahltank mit täglichen, händischen unterstoßen des Maischekuchens (Pigage).
Anschließend wurde die Maische gepresst (sehr schonend mit max. 1 Bar Pressdruck).

Ausbau

Der Jungwein wurde direkt nach der Pressung nach 3 tägiger, natürlicher Sedimentation abgezogen und für 10 Monate im Stahlfass ausgebaut um die Frische und Fruchtigkeit so gut wie möglich beizubehalten.

Curriculum vinum: Icona 2019

Andere Weine

A Manetta

IGT Mitterberg pinot bianco

Cabernet Sauvignon

IGT Mitterberg cabernet

Principessa

IGT Mitterberg bianco